lego

Lego-Figur im All

Zwei kanadische Jugendliche(17) haben kürzlich ein interessantes Projekt gestartet. Sie haben einen Wetterballon ins All geschickt. An dem Ballong haben sie insgesamt 4 Kameras, ein Handy und ein Lego-Männchen mitsamt kanadischer Flagge in einen kleinen Kasten gepackt. Das Männchen haben sie allerdings draußen gelassen, um von den Kameras aufgenommen werden zu können. Continue Reading →

Boombox01Boombox02Boombox03Boombox04

The Boombox Project

Lyle Overko hat sich des Themas der „Boombox“ oder auch gerne „Ghettoblaster“ angenommen und eine Serie produziert, die alle erdenklichen Geräte der frühen achtziger  Jahre „portraitiert“. Für diejenigen, die diese Zeit zumindest so halbwegs mitbekommen haben, werden diese Bilder sicher die ein oder andere Erinnerung wecken. Wer nicht live dabei war, kann sich zumindest ein Bild darüber machen, wie damals zu dieser Zeit Musik gemacht wurde (oder zumindest auf „die Straße“ gebracht wurde), fern ab von iPod & Co. Mehr gibt’s hier.
(via)

Eiffel-Tower-1Eiffel-Tower-2Eiffel-Tower-3Eiffel-Tower-4Eiffel-Tower-5Eiffel-Tower-6Eiffel-Tower-7Eiffel-Tower-8Eiffel-Tower-9

Wie entstand eigentlich der Eiffelturm?

Wenn das die Frage ist, die euch schon immer quält hat, habe ich hier ein paar dokumentierende fotos gefunden, die euch wieder ruhig schlafen lassen.

Paul_Cadden_01Paul_Cadden_07Paul_Cadden_03Paul_Cadden_09Paul_Cadden_05Paul_Cadden_10Paul_Cadden_08

Fotorealismus von Paul Cadden

Bei den Bildern von Paul Cadden handelt es sich tatsächlich um Zeichnungen. Kaum zu glauben, aber wohl doch wahr.
(via)

365 Tage Belichtung

365 Tage Belichtungszeit

Ein unglaubliches Projekt hat der kanadische Fotograf Michael Chrisman verwirklicht. Am 1. Januar 2010 stellte er eine Lochkamera, gerichtet auf die Skyline von Hogtown, auf und fing an zu belichten. Insgesamt 365 Tage, also 31.536.000 Sekunden.
Nach eigenen Angaben war seine größte Sorge, dass die Kamera über diese lange Zeit gestohlen würde. Er hatte Glück und die Kamera stand tatsächlich nach einem Jahr noch. Continue Reading →

Lifecycle

Lifecycle – Ein Fahrradleben in Zeitraffer

In einem meiner früheren Artikel habe ich ja geschrieben, dass es nett wäre des „Zerfall“ eines Fahrrades, welches irgendwo angekettet ist zu beobachten. Die Leute von Red Peak haben ein Experiment für einen in New York ansässigen Fahrradladen gestartet. Sie schlossen ein Fahrrad mit sämtlichem Zubehör, wie Korb, Trinkflasche usw. an einen Fahrradständer in Soho und dokumentierten den „Zerfall“ mit jeweils einen Foto am Tag. Herausgekommen ist eine tolle Time-Lapse über 365 Tage.

supermarket_chicken_grcolablikje2010_grfish_chips_grfried_egg_double_grpastry_grbroodjegezond_2009_grcandies_grcheesebread_2_grdraadjesvlees_grlarge_ketchupbottle_grhamburger_2_grapple_gr

Tolle Gemälde, oder doch nicht?

Tjalf Sparnaay hat sich auf jeden Fall sehr ins Zeug gelegt. Der Künstler aus Holland malt hyperrealistische Gemälde, meist etwas essbares. Oder sind es doch Fotos…??
Gefunden auf langweiledich.net

Mechanical-Synphonica

Mechanical Synphonica

Wie es klingt, wenn ein Sinfonieorchester gepaart mit sattem V8-Sound klingt, dann kommt ihr an diesem Video nicht vorbei. Ganz nebenbei ist der Sound auch noch von sehr schönen Filmaufnahmen begleitet. Da stellen sich selbst bei „Nicht PS Freaks“ die Haare im Nacken hoch. Die Jungs von Format67 haben auch noch ein paar weitere schöne Videos produziert. Meist aber doch eher Material für die eben erwähnten „PS Freaks“.
(via)

timewarp

Time Warp Project

Dieser Film ist eine Abschlussarbeit von Uirá Lamour. Er zeigt eine zunächst harmlose Autofahrt aus Sicht des Fahrers. Doch nachdem der Fahrer etwas lange die Musik an seinem Handy einstellt, passiert, was passieren musste. Frontalcrash! Obwohl alles am Rechner entstand, ist die Szene doch sehr realistisch und ziemlich Brutal. Bitte anschnallen!
(via)

Sanna Dullaway 01Sanna Dullaway 02Sanna Dullaway 03Sanna Dullaway 04Sanna Dullaway 05Sanna Dullaway 06

Bildrestauration in seiner Perfektion – Sanna Dullaway

Sanna Dullaway hat sich auf Bildrestauration und Coloration spezialisiert und macht ihren Job richtig gut. Unglaubliche Arbeiten präsentiert sie in ihrem Portfolio.
Gesehen auf imjustcreatice.com

BMX_Superslomo

BMX Superslomotion

Mit der Canon 7D aufgenommen und schön durch Adobe After Effects gejagt und die Framerate auf sage und schreibe 2000 Bilder die Sekunde gepusht.
Der Regen ist leider nicht echt aber sieht dafür verdammt gut aus. Dafür dass es nur ein Test ist, ein wirklich sehenswertes Ergebnis. Gefällt!

Schwangerschaft

Schwangerschaft Stop Motion

Eine witzige Idee konsequent umgesetzt.

Bildschirmfoto 2012-01-16 um 23.58.35

Hot Stop Motion durch Mexico

Toller Stop Motion Film mit einem Mädchen, das durch halb Mexico läuft. Viel Arbeit und ne Menge Bilder stecken in diesem Filmchen. Thumbs up.

Jan_Scholz_01Jan_Scholz_04Jan_Scholz_05Jan_Scholz_06Jan_Scholz_07Jan_Scholz_08Jan_Scholz_09Jan_Scholz_10

Schöne Website. Schöne Fotos. Teil 4

Diesmal handelt es sich um die Seite und die Fotos von Jan Scholz. Ursprünglich aus Hamburg lebt und arbeitet er in Brüssel. Sehr faszinierende Aufnahmen, vor Allem, oder auch gerade weil er ausschließlich analog fotografiert. Für diejenigen unter uns, die nicht wissen was das ist: Er fotografiert nicht auf eine Chipkarte sondern auf einen Film. Kaum vorzustellen aber wahr!

FaberCastell1

Faber Castell – Spiral Illustration

Eine sogenannte „Spiral Illustration“ nennt sich diese Art von Bild. Chan Hwee Chong hat für Faber Castell diese Illustration angefertigt. Alleine durch den Druck auf den Stift bekommt er diese Beeindruckenden Bilder hin. Das ist auf jeden Fall ein schusch:blog-Eintrag wert!

Gregory Blake 02Gregory Blake 03Gregory Blake 04Gregory Blake 05Gregory Blake 06Gregory Blake 07Gregory Blake 08Gregory Blake 09

Schöne Fotos – Gregory Blake

Ein noch mit seinen 23 Jahren recht junger Fotograf, der in PAris seine Brötchen verdient. Schöne Lifestyleaufnahmen! Hier gibts mehr auf seiner Website.

Köln Streetart 4

Streetart Köln 4

In Köln auf der Ehrenstraße entdeckt.

the_joy_of_books

The Joy of books

Viele Fotos, viele Nächte, viele Bücher. Sehr schön!

Berlin Streetart. Klein, aber fein.Berlin Streetart

Streetart Berlin „Karacho“

Manchmal sind die kleinen Dinge ganz groß. Man muss zwar etwas genauer hinschauen, aber es lohnt sich. Auf den winzigen Keramiklplättchen sind mit Fineliner kleine, lachende Blümchen, Herzchen und gute Laune gemalt. Ein Lächeln zaubert einem der berliner Streetartkünstler „Karacho“ allemal aufs Gesicht.

Symmetry

Symmetry

Der Film stellt Dinge gegenüber, die in einen mehr oder weniger großen Zusammenhang stehen. Mal gehören die Dinge unweigerlich zueinander, mal stellen sie absolute Gegensätze dar. Absolut sehenswert. Auf www.everynone.com gibt es einige weitere Videohighlights.

Wien Bild

Streetart in Wien Teil 2

Ein supersimples aber supergeiles quickpiece. Ein paar Striche und fertig. Gefunden in Wien.

Berlin_0091

Fuck Yoga / Wien ist die Hauptstadt von Deutschland

Gleich zwei sehr interessante Aussagen auf einmal. Gefunden in Berlin Kreuzberg.

Kananda

Around the World 3

Auf meinem Trip durch Kanada habe ich in der Province „Saskatchewan“ dieses Foto geschossen. Diese Province ist meist einfach nur Flach. Über hunderte von Kilometern nur Felder wohin das Auge reicht.

close_up

Close Up von Martin Schöller

Der aus Deutschland stammende und in New York lebende Fotograf Martin Schöller hat eine sehr schöne Reihe mit Prominenten Menschen fotografiert, die er Close Up genannt hat. Nach eigenen Angaben hat er die Augenhöhe der einzelnen Personen abgemessen und das Objektiv auf exakt die gleiche höhe gebracht. Eine wirklich gelungene Fotoserie, bei der die Stars „hautnah“ betrachtet werden können.

Vincent_Laforet

Schöne Website. Schöne Fotos. Teil 3

Vincent Laforet ist ein Fotograf, und Filmemacher. Er ist unter anderem auf dem Gebiet „Time Lapse“ ein nicht unbeschriebenes Blatt. Aber seine Fotos sind auf jeden Fall auch einen Blick wert.

Is this real life?

Is this real life?

Hier ist noch eine Aufnahme von meinem Trip zwischen Los Angeles und San Francisco. Da musste ich mir selbst erst mal die Augen reiben. Eine völlig surreale Landschaft. Unglaublich schön!