US07131444-20061107-D00000

Neulich auf’m Patentamt Teil III – Der Penishäcksler

Posted on 23. Mai 2012

Ganz nach dem Motto „It slices! It dices! And it takes evidence!“ funktioniert dieses kleine Gadget. Es handelt sich um einen äußerst ausgetüftelten Vergewaltigungsschutz, der 2006 in den USA zum Patent angemeldet wurde:
Es wird wie ein Tampon eingeführt und verhindert schonmal durch seine bloße „Anwesenheit“ die Vergewaltigung. Doch damit nicht genug…

Im Inneren des „Gerätes“ befindet sich eine Scheibe, die aus vielen einzelnen, scharfen Kanten und Zacken besteht, die garantiert Hackfleisch aus dem „Pilzkopf“ macht.

Und es geht noch weiter!
Hinter der Scheibe befindet sich ein kleiner Auffangbehälter, der das Blut auffängt, welches dann später der Polizei übergeben wird, die den Übeltäter daraufhin dingfest machen kann.

Laut des Erfinders wäre es ihm nicht wirklich wichtig, dass diese Erfindung an sich ein Erfolg wird. Der bloße Gedanke daran, dass jede Frau dieses Gadget tragen könnte, soll die potentiellen Täter von der Tat abschrecken. Toll!
(via)(english)

[starrater tpl=10 style=’crystal‘]

Be the first to leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *