symmetrical-portraits

„Symmetrical Portraits“ by Julian Wolkenstein

Posted on 29. Januar 2013

„Was ist Schönheit?“ Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass die meisten Menschen, bewusst oder unbewusst, Schönheit anhand der Symmetrie des Gesichts ausmachen. Das heißt, je symmetrischer das Gesicht, desto schöner, bzw. attraktiver die Person.

Julian Wolkensteins Fotoserie basiert genau auf dieser Theorie. Er bat seine Models möglichst ohne irgendwelche Emotionen zu posieren.

Das wirklich interessante an dieser Reihe ist, dass Wolkenstein, jeweils die linke und die rechte Gesichtshälfte gespiegelt hat, sodass gefühlt 2 komplett unterschiedliche Gesichter erscheinen. Super interessant und vor allem ziemlich abgefahren.

Wer seine eigene „Schokoladenseite“ herausbekommen möchte, im Besitz einer Webcam oder eines Smarphones aus dem Hause Apple ist, hat auf www.echoism.org die Chance dazu. So ist es schnell herauszufinden, welche Gesichtshälfte beim nächsten Fotoshooting  in die Kamera gehalten wird. Eine wirklich amüsante Sache.

[starthumbsblock tpl=25]

Be the first to leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *